Tischtennis Regel


Reviewed by:
Rating:
5
On 11.02.2020
Last modified:11.02.2020

Summary:

Book of Ra ist selbstverstГndlich auch darunter.

Tischtennis Regel

Fast jeder hat schon einmal Tischtennis gespielt. Die Regeln? Das weiß doch jedes Kind: Man schlägt den Ball über das Netz, auf der anderen Seite berührt er​. Der Ball muss hinter dem Tisch, oberhalb der Spielfläche, mindestens 16 cm senkrecht hochgeworfen werden. Bevor der Ball geschlagen wird, darf er nichts berühren (z.B. Boden oder Körper). und dann auf der gegnerischen Tischhälfte aufspringt. Tischtennisregeln. Als Neuling benötigt man natürlich einiges an Grundlagenwissen zu den Tischtennis Spielregeln. Wie wird gezählt, wo muss ich den Ball.

Tischtennis-Regeln: Spielregeln des Sports kurz und einfach erklärt

Materialien für den Tischtennisunterricht in der Schule. § § §. Regeln - Die offiziellen Tischtennis-Spielregeln Die wichtgsten Regeln - kurz gefasst. Der Ball muss hinter dem Tisch, oberhalb der Spielfläche, mindestens 16 cm senkrecht hochgeworfen werden. Bevor der Ball geschlagen wird, darf er nichts berühren (z.B. Boden oder Körper). und dann auf der gegnerischen Tischhälfte aufspringt. Die Internationalen Tischtennisregeln werden vom Weltverband ITTF verabschiedet und herausgegeben. Soweit es nicht ausdrücklich anders festgelegt ist, gelten.

Tischtennis Regel Weitere Infos über Spielen Video

Tischtennis - Raab vs. Marie - Spiel 8 - Schlag den Raab

Diese Spieler werden Tischtennis Regel Rahmen Tischtennis Regel Treueprogramms berГcksichtigt aber auch. - Allgemeine Tischtennisregeln

Der Punkt geht an denjenigen, der einen Ballwechsel gewinnt.
Tischtennis Regel

Dieses Thema im Zeitverlauf. Tonerkartuschen entsorgen: So werdet ihr leere Druckerpatronen umweltgerecht los Tischtennis-Regeln: Spielregeln des Sports kurz und einfach erklärt Mitsubishi-Abgas-Skandal: Diese Modelle sind betroffen Online-Unterhaltsrechner fürs Kind Amazon LBB — lohnt sich das?

Wer hat den Computer erfunden? Und wann? Personalausweis verlängern: Dauer, Kosten, Unterlagen Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie viele Aufschläge hat eigentlich jeder Tischtennisspieler? Wie sind die offiziellen Regeln? Wie viele Aufschläge hat jeder Spieler?

Beim fiktiven Stand von hat dann Spieler B 2 Aufschläge. Gehen wir davon aus, dass Spieler A den Satz mit gewonnen hat.

Was passiert dann? Nach 2 gespielten Ballwechseln hat dann Spieler A Aufschlag. Dieser Satz wird ein wenig knapper und auf einmal steht es Ab dem Stand von hat jeder Spieler abwechselnd einen!

Er zählt laut und deutlich die erfolgreichen Schläge des Rückschlägers. Hat dieser den Ball dreizehnmal erfolgreich zurückgespielt, wird der Ballwechsel unterbrochen, und er erhält den Punkt.

Die Wechselmethode wurde eingeführt, um die Dauer eines Spieles zu begrenzen. Insbesondere wenn zwei Spieler sehr vorsichtig oder passiv spielen, kann es vorkommen, dass die Einführung der Wechselmethode erreicht wird.

Bei der Tischtennisweltmeisterschaft war im Spiel zwischen Alex Ehrlich und Farkas Paneth erst nach Minuten der erste Ballwechsel entschieden.

Daraufhin wurde das Zeitspiel eingeführt — die Dauer eines Satzes wurde auf eine halbe Stunde begrenzt. Später wurde die Regel so abgeändert, dass ein Satz nach 20 Minuten endet und der Spieler, der gerade führt, den Satz gewinnt.

Bei Gleichheit entschied der nächste Punkt. Danach setzte die Wechselmethode ein. Diese Regelung trat am 1.

Oktober in Kraft. Im Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Es gelten die gleichen Grundregeln wie beim Einzel mit den folgenden Besonderheiten.

Der Ball muss diagonal nach links aufgeschlagen werden, also von der rechten Tischseite des Aufschlägers auf die rechte Tischseite des Rückschlägers.

Beim Ballwechsel müssen die Spieler — anders als beim Tennis — abwechselnd den Ball spielen. A und B spielen gegen X und Y.

Nach zwei Aufschlägen wechselt das Aufschlagrecht zum anderen Team. Die Reihenfolge der Spieler während eines korrekten Ballwechsels bleibt jedoch im gesamten Satz bestehen, d.

X spielt immer zu B, egal ob beim Aufschlag oder während des Ballwechsels. Dies resultiert auch darin, dass die rückschlagende Seite beim Wechsel des Aufschlagrechtes die Positionen tauscht.

Die Aufstellung wechselt nach jedem Satz und im fünften Satz noch einmal nach dem Seitenwechsel. Im Doppel endet ein Ballwechsel aus den gleichen Gründen wie beim Einzel, aber auch dann, wenn ein Spieler den Ball zweimal hintereinander spielt.

Eine Ausnahme von der Regel, dass die Spieler eines Doppels den Ball abwechselnd spielen müssen, gilt für Teams aus zwei Rollstuhlfahrern.

Diese dürfen nach dem ersten Rückschlag im Ballwechsel beliebig alle Bälle zurückschlagen, die sie erreichen. Allerdings darf kein Teil des Rollstuhles über die gedachte Verlängerung der Mittellinie des Tisches ragen.

Man kann auf verschiedene Weisen versuchen, Gewinnpunkte zu erkämpfen. Prinzipiell kann man offensiv, allround oder defensiv spielen.

Diese Einteilung ist nur für eine grobe Übersicht geeignet. Denn im modernen Tischtennis gibt es nur Allrounder. Sowohl Abwehrspieler als auch Angriffspieler müssen fast jede Technik beherrschen.

Ein auf Sicherheit und Platzierung ausgelegtes Offensivspiel nennt man Allroundspiel. Ist dieser auch offensiv eingestellt, dann versucht er durch tischnahes Blocken wie beispielsweise Wilfried Lieck und Olga Nemes mit Gegenspin oder Schüssen zu antworten.

Durch die eingeführte Zweifarbenregel für Schlägerbeläge sind reine Abwehrspieler in den höheren Spielklassen gar nicht anzutreffen, da die Angriffsspieler den Drall schon vor dem Rückschlag des Abwehrspielers durch die Farbe des Belages abschätzen.

Durch den neuen Plastikball spielt der Spin im Tischtennis eine kleinere Rolle. Es kommt aufs Tempo und die Platzierung an. Beides lässt sich nah am Tisch einfacher spielen.

Vor der Änderung mussten die Angreifer mit einem langsamen Topspin vorbereiten, was dem Abwehrspieler Zeit gibt, auf den Schlag zu reagieren.

Eberhard Schöler gelang es sogar, in die Weltspitze der Angreifer einzudringen, und er verfehlte nur knapp den Weltmeistertitel.

Die mit den neuentwickelten Antitopspin- sowie Langnoppenbelägen operierenden Hüging und Hilton konnten nur lokale Erfolge erzielen Deutscher Meister und Europameister , da durch die Zweifarbenregel und die immer schneller werdenden Beläge nur noch auf direkten Punktgewinn zielendes Offensivspiel erfolgreich war.

Vor und nach Schölers Erfolg dominierten nur noch bis auf eine Ausnahme aggressive Offensivspieler. Bei den Weltmeisterschaften in Frankreich spielte sich der Koreaner Joo Se-hyuk mit einer von Taktik geprägten Mischung aus meist aggressivem Angriffsspiel aber auch recht effektiver Defensive bis ins Finale , wo er gegen den Österreicher Werner Schlager verlor.

Joo Se-Hyuk und der eingebürgerte Österreicher Chen Weixing spielen ein modernes Abwehrspiel, bei dem die Abwehr nur noch taktisch gespielt und jede Gelegenheit zum Topspin genutzt wird.

Noch offensiver spielt der deutsche Abwehrer Ruwen Filius. Er versucht, jeden Ball mit der Vorhand anzugreifen. Dazu umläuft er sogar die Rückhand oder dreht seinen Schläger, um mit seinem Noppeninnen-Belag auch mit der Rückhand anzugreifen.

Bezeichnet die Drehung des Balles um die eigene Achse. Man unterscheidet üblicherweise Unterschnitt, Oberschnitt, Seitschnitt, die Rotation um die Flugachse, sowie deren Kombinationen Seitunterschnitt oder Seitüberschnitt.

Der Topspin ist einer der wichtigsten Angriffsschläge im Tischtennis. Hierbei wird der Ball mit einer extrem schnellen Vorwärtsbewegung geschlagen.

Früher versuchte man ihn mit einem weichen Balltreffpunkt zu spielen. Durch die entstehende Vorwärtsrotation entsteht eine nach unten gekrümmte Flugbahn und lässt den Ball beim Auftreffen flacher als normal abspringen.

Zwar ist es noch möglich den Ball später zu treffen. Jedoch ist es nicht effektiv. Spieler, die nah am Tisch sind, haben eine kürzere Bewegung.

Es wird viel mehr aus dem Handgelenk und dem Unterarm gespielt. Sie nehmen die Geschwindigkeit vom Gegner mit und haben das Zeitproblem mit der kürzeren Bewegung gelöst.

Je früher man einen Ball trifft, desto mehr kann man nach vorne spielen. Da man mit dem neuen Ball nicht mehr die Menge an Spin erzeugen kann wie früher, sollte man darauf achten, dass man nach vorne spielt.

Der Ball wird beim Unterschnitt mit einer extrem schnellen Abwärtsbewegung und wenig Vorschub gestreift und erhält so eine rückwärts gerichtete Rotation, die je nach Intensität für einen mehr oder weniger starken Auftrieb sorgt, wodurch sich die Flugbahn verlängert.

Dabei spielt das Handgelenk bei der Spinerzeugung die wichtigste Rolle. Die Vorwärtsgeschwindigkeit ist gering und wird durch die Rückwärtsrotation beim Auftreffen auf den Tisch noch weiter verringert.

Dieser Schlag kann benutzt werden, um einen Spinball zu erwidern, wodurch das Spiel verlangsamt wird oder auch schnelle Angriffsbälle vermieden werden können, entweder durch die flache Platzierung des Balles oder durch starke Rotation, die den Ball vom Schläger des Gegners nach unten abspringen lässt und damit Schmetterbälle bzw.

Man muss den Schläger bei einem Topspin etwas weiter unten ausholen und mit einer explosiven Geschwindigkeit den Ball weich treffen.

In den folgenden Sätzen wird zunächst der erste Aufschläger gewählt. Erster Rückschläger ist dann der Spieler, der im Satz davor zu ihm aufgeschlagen hat.

Das Regelwerk Hier folgen einige Grundregeln des Tischtennis. Der Ball ist im Spiel vom letzten Moment an, in dem er, bevor er absichtlich zum Aufschlag hochgeworfen wird, auf dem Handteller der freien Hand ruht, bis der Ball als Let Wiederholung oder als Punkt entschieden wird.

Wird das Ergebnis eines Ballwechsels nicht gewertet, so bezeichnet man das als Let Wiederholung. Wird das Ergebnis eines Ballwechsels gewertet, so bezeichnet man das als Punkt.

Die Schlägerhand ist die Hand, die den Schläger hält. Und die freie Hand ist die Hand, die nicht den Schläger hält.

Der Ball muss hinter dem Tisch, oberhalb der Spielfläche, mindestens 16 cm senkrecht hochgeworfen werden. Bevor der Ball geschlagen wird, darf er nichts berühren (z.B. Boden oder Körper). und dann auf der gegnerischen Tischhälfte aufspringt. Die Internationalen Tischtennisregeln werden vom Weltverband ITTF verabschiedet und herausgegeben. Soweit es nicht ausdrücklich anders festgelegt ist, gelten. Regeln des Tischtennisspiels. Play Ping Pong! Viele spannende Spielformen und Tipps zusammengestellt in unserem Flyer "Play Ping Pong". Punkte zählen. Tischtennis Regeln zum AufschlagBeim Tischtennis Aufschlag liegt der Ball frei auf dem geöffneten Handteller des Aufschlägers. Der Tischtennisball muss beim​. Allerdings muss auch beachtet werden, dass das Regelwerk einen gewissen Interpretationsspielraum zulässt. Play Ping Pong! Gewinnst du das Los und Wimbledon Tennis 2021 du also beispielsweise für den Rückschlag, so darf Gegner entscheiden auf welcher Tischseite er starten möchte. Entscheidest du dich für eine bestimme Tischseite, so darf dein Gegner entscheiden ob er mit dem Aufschlag oder mit dem Rückschlag beginnen möchte. Der Aufschlag beginnt damit, dass der Ball frei auf der geöffneten Hand liegt. 4/20/ · Tischtennis-Regeln zum Aufschlag Bevor es losgehen kann, lest die Regeln für Tischtennis: Beim Aufschlag befindet sich der Ball frei liegend auf der geöffneten Hand des Spielers, der Author: Christin Richter. Regeln beim Tischtennis Ziel des Spiels ist es, eine gewisse Punktzahl zu erreichen. Punkte erzielst du, indem du den Ball auf die Spielfeldseite deines Gegners titschen lässt, und er es nicht schafft, den Ball auf deine Seite der Platte zu befördern/5(10). Das Tischtennisspiel - Einige grundlegende Definitionen: Ein Ballwechselist die Zeit, während die der Ball im Spiel ist. Der Ball ist im Spielvom letzten Moment an, in dem er, bevor er absichtlich zum Aufschlag hochgeworfen wird, auf dem Handteller der freien Hand ruht, bis der Ball als Let (Wiederholung) oder als Punkt entschieden wird.
Tischtennis Regel
Tischtennis Regel Champignons League Live den Warenkorb legen. Die Aufschlagregel ist sicherlich eine der umfangreichsten Regeln 17 Nero Betting Tischtennis. Kommentare zu diesem Artikel. Schafft er das nicht, kriegst du einen Punkt. Die Partie gewinnt der Spieler, der zuerst drei Sätze gewonnen hat. Der Aufschläger wirft den Ball höher als 16 cm und leicht schräg, sodass der Ball in der fallenden Phase verdeckt wird. In folgenden Tischtennis Regel muss Bally Casino Games Aufschlag wiederholt werden: 1. Durch viel Übung lässt sich auch die Schlaggeschwindigkeit des Topspins angleichen, was den Drall noch Machine Casino erhöht. Vor der Verlängerung hat jeder Spieler 2 Aufschläge — immer abwechselnd. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Ein Sieg gegen einen wesentlich schwächeren Gegner Euro Palace Casino Download nicht gewertet. Hier wird ein Minirückhandtopspin über dem Tisch gespielt. Beides sind Schlagtechniken, die Profis sehr Triple Seven Slot Machine Free Play während eines Matches anwenden. Es wird also zum Beispiel bei folgenden Spielständen das Aufschlagrecht getauscht:, usw. Wenn die festgelegte Reihenfolge von einer Seite nicht eingehalten wird, kriegt das Gegnerteam einen Punkt.
Tischtennis Regel Von den Internationalen Tischtennisregeln gibt es einen Teil A und einen Teil B. Teil A enthält das eigentliche Reglement mit den Definitionen von Tisch, Schläger, Punkten, Wechselmethode und Co. Teil B umfasst die Anwendungen der Regeln bei Turnieren inkl. allgemeinen Vorgaben zum Beispiel zu Spielkleidung, Spielbedingungen und Zuständigkeiten von Offiziellen. Regeln des Tischtennisspiels. Play Ping Pong! Viele spannende Spielformen und Tipps zusammengestellt in unserem Flyer "Play Ping Pong". Punkte zählen - Sieger eines Spiels ist, wer als erster DREI oder VIER Sätze gewonnen hat (je nach Wettkampf). - Ein Satz ist gewonnen, wenn 11 Punkte erzielt wurden. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) wurde am 8. November in Berlin gegründet und ist heute der elftgrößte deutsche Spitzensportverband. Gut Aktive spielen in Vereinen Tischtennis. Die Aufschlagregel ist sicherlich eine der umfangreichsten Regeln im Tischtennis. Vor allem in den unteren Amateurspielklassen kann man sich in einigen Situationen mal fragen, ob diese Regel überhaupt bekannt ist. Den meisten Tischtennisspielern ist bekannt, dass der Ball beim Aufschlag hochgeworfen werden muss. Womöglich hast du gerade erst mit Tischtennis angefangen, oder du möchtest dich einfach mal genauer mit dem Regelwerk beschäftigen und fragst dich: „Aber wie hoch genau muss. Tischtennis Aufschlag - Tipps und Regeln. Der Aufschlag im Tischtennis ist einer der wichtigsten, wenn nicht gar der wichtigste Schlag überhaupt. Schon hier kann sich entscheiden, wer im darauffolgenden Ballwechsel am Drücker ist. Dann findet eine Wiederholung statt. Sie sind hohl Busfahren Spiel daher sehr leichtgewichtig und müssen einen Durchmesser von 4 Zentimetern haben. Ist der Artikel hilfreich? Um wettkampftauglich zu sein, muss ein Tisch eine Länge von 2,74 Metern und eine Breite von 1, Metern aufweisen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu „Tischtennis Regel“

Schreibe einen Kommentar